BUCHHOLZER GRÜN | Hannover
Wohnungsbau mit 56 Wohnungen

Die zwei Baukörper stellen einen wichtigen Beitrag zur Neubebauung des Buchholzer Grüns in Hannover dar. Die Architektursprache wird durch die Verwendung von Backstein als Fassadenmaterial, darüber hinaus durch die mit den Fenstern kombinierten Fassadenelementen erzeugt. Durch das leichte Staffeln bzw. Schrägstellen der Elemente gegenüber der flächig wirkenden Primärstruktur entsteht ein skulpturaler Gesamteindruck der Ziegelfassaden.  Ein regelmäßiges Fassadenraster bildet dabei die Grundstruktur für die Wohngebäude.
Bauherr: Wohnkompanie Nord
1. und 2. Preis im geladenen Wettbewerb 2018